Saz

Die Saz ist ein türkisches Instrument - eine Art Langhalslaute. Sie hat sieben Saiten, die in drei Gruppen eingeteilt sind. Durch eine Quart-Quintstimmung stehen beim Anschlag der Leersaiten die Töne g-d-a zur Verfügung. (Diese Stimmung können Sie unten auch hören!)

Meine erste Saz, die ich mir im Alter von ca. 16 Jahren gekauft habe, hatte übrigens nur sechs Saiten. Durch die vielen Zwischenbünde, und fehlendes Wissen über die exakte Stimmung, blieb das Stimmen jedoch jahrelang ein Lotteriespiel.
Ein kleiner Kurs in einer türkischen Gemeinde konnte zumindest hier Abhilfe schaffen, wenn ich auch über leichte Stücke wie Türkmen geleni oder Ekin ektim cöllere nicht hinausgekommen bin, da der Kurs leider nach wenigen Unterrichtsstunden eingestellt wurde.

Der schwarze Kreis in der linken Abbildung ist übrigens ein Aufkleber.
Das Schallloch der Saz befindet sich - wie im rechten Bild zu sehen - auf der Standfläche.

Saz von unten, mit verziertem Schallloch


Für Besucher, die sich für die Stimmung interessieren, habe ich eine Übersicht zur Lage der einzelnen Noten auf der Saz gemacht. Da die Saz eigentlich eine Oktave tiefer klingt als notiert, müsste bei absolut exakter Notation daher eine kleine 8 unter dem Violinschlüssel stehen. Die Acht wird aber oft einfach weggelassen.




Stimmgerät

Da nicht jeder Sazspieler ein Klavier hat, oder ein Stimmgerät, stelle ich hier noch ein virtuelles Stimmgerät zur Verfügung.

Die Grafik auf der linken Seite stellt eine vereinfachte Saz dar.

Oben sieht man den Kopf der Saz, damit klar ist, dass man von vorne auf das Instrument schaut. (Man sieht die Saiten).

Der Hals fehlt in der Grafik natürlich aus Platzgründen!

Klickt man die Buchstaben (G G D A A) an, hört man die Standardstimmung der Saz.




Befestigung von Sazsaiten


Befestigung von Sazsaiten
Oben sieht man das Schema zur Befestigung von Sazsaiten an der Saitenhalterung.
Befestigung von Sazsaiten
Wer ganz sicher gehen will, dass die Saite nicht durchrutscht, kann das Saitenende (rot markiert im linken Bild) nochmal unter der Schlaufe durchführen.
Befestigung von Sazsaiten
Eine andere Methode habe ich hier probiert. Von alten gerissenen E-Gitarrensaiten habe ich die Büchsen genommen, die Sazsaite herumgelegt und verdrillt.
Hält bei mir seit vielen Jahren. Schäden an der Saitenhalterung sind bisher auch keine aufgetreten. Eine Garantie dafür kann ich natürlich nicht übernehmen. Bei einem teueren Instrument würde ich aber ohnehin die klassische Befestigung empfehlen.

   Zurück